01.12.2012 Vortrag von Remo Largo

Der Vortag von Remo Largo war ein grosser Erfolg für das Elternforum Untersee und den Elternrat Stein am Rhein. Zweihundert Personen lauschten in der Aula Kaltenbach den Worten des Kinderarztes und Autors Remo Largo. Er sprach über das Thema „Lernen geht anders“. Das Referat begann mit einem Blick in die Vergangenheit. Vor fünfzig Jahren wuchsen Kinder in Grossfamilien auf. Heute haben viele Kinder bereits im Kleinkindesalter ein Erfahrungsdefizit mit anderen Kindern. Überhaupt seien die ersten fünf Jahre enorm wichtig für die positive Entwicklung der Kinder. Jedes Kind sei einzigartig, dies spüre man auch in der Schule. Wichtig sei deshalb individuell zu arbeiten, was am Einfachsten in einer altersdurchmischten Schule funktioniere. Auf vielen Kindern laste ein enormer Druck, einerseits durch die hohen Erwartungen der Eltern, andererseits durch die Noten in der Schule. Remo Largo forderte auch, auf Hausaufgaben zu verzichten, das schulische Lernen auf die Schule zu beschränken und allgemein das Lernen in Familie und Schule über Erfahrungen zu ermöglichen. Auch ein gutes Verhältnis zwischen Lehrern und Eltern sei eine wichtige Voraussetzung für den Schulerfolg der Kinder. Nach dem Referat folgte eine angeregte Diskussion über verschieden Aspekte des Lernens.